Änderungen 2016 VKP / LOF

Nach unten

Änderungen 2016 VKP / LOF

Beitrag  Allrounder am Mo Mai 04, 2015 3:47 pm


Wegen dem Thema 2016, Diff. und nur noch 90km/h...

Ich bin mal so frei und kopiere hier einfach den Text aus unserem Rappen Forum, welcher wiederum aus einem anderen Forum stammt.

Ich würde mich da absolut nicht verrückt machen, für unsere Derzeitigen Maschinene besteht eh keine sorge, da Bestandsschutz.


Zitat:

"Quadwelt

Die Neuregelungen vom Winde verweht …

Wir haben mittlerweile zig Seiten gelesen, mit Experten telefoniert und sagen heute: Keine Panik. Es ändert sich wenig. Das Schlupfloch bleibt die LOF-Zulassung! Doch ein paar Veränderungen gibt es doch.

2016 sollen die EU-weit gültigen Bestimmungen der VKP-Zulassungen geändert werden. Nicht mehr und nicht weniger. Übersetzt heißt das: die VKP-Zulassung ist schon heute europaweit identisch und wird durch die Neuregelungen zukünftig verändert. Dieser Schritt ist ein EU-weiter, doch die deutschen Spezialnormen, wie eben die LOF-Zulassung, bleiben erhalten!

Zu den Details:
Die VKP-Zulassung wird durch verschiedene Klassen der Zulassungsmöglichkeiten, aber auch –notwendigkeiten, erweitert. Eine Klasse für schwere Straßenquads wird eine maximale Leistung von 15 kW vorschreiben und ein Differenzial, jedoch keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Eine Klasse wird für schwere Geländequads ein Differenzial und 90 km/h Höchstgeschwindigkeit vorschreiben, jedoch keine Leistungsbeschränkung. Heißt also so viel wie: die VKP-Zulassung verschlechtert sich nicht, ganz im Gegenteil – sie wird in einigen Fällen für Verbesserungen sorgen. Hersteller, die schwere Geländequads verkaufen wollen, welche „nur“ 90 km/h Höchstgeschwindigkeit aufweisen, müssen das Fahrzeug nicht auf 15 kW beschränken. Die Leistung ist dann egal, solange die Voraussetzungen der L7E-A Klasse beachtet werden. Ein Vorteil, wie wir finden.

Demnach ist die größte Veränderung, die zweifelsfrei für notwendige Veränderungen bedarf, die Einführung des Differenzials. Aber eben nur bei der „neuen“ VKP-Zulassung. Dadurch dürften es einige Hersteller schwer haben, andere eher nicht. Bestandsschutz besteht für alle Fahrzeuge, die aktuell zugelassen sind.

All diese Veränderungen wirken sich aber nicht auf die LOF-Zulassung aus, sie bleibt unverändert bestehen!

Also Leute, alles gut! LOF sind die drei Buchstaben unserer Szene.



SJ-Racing (Exeet) schreibt folgendes:


VERORDNUNG (EU) Nr. 168/2013 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 15. Januar 2013
über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen
Fahrzeugen

SO ALLE WIEDER RUNTER KOMMEN!

Diese Verordnung Regelt die Zulassungskriterien für die EU. Das ist seit 10 Jahren schon geregelt und wird jetzt noch einmal geändert. (VKP Klasse L7e) Trotzdem habt ihr alle in den letzten 10 Jahren LOF Fahrzeuge Zugelassen denn auf Seite 5, Kapitel1 Artikel1 steht:

(1) Mit dieser Verordnung werden die Verwaltungsvorschriften und technischen Anforderungen für die Typgenehmigung aller neuen Fahrzeuge, Systeme, Bauteile und selbstständigen technischen Einheiten, die in Artikel 2 Absatz 1 genannt sind, festgelegt. Diese Verordnung gilt nicht für die Einzelgenehmigung von
Fahrzeugen. Mitgliedstaaten, die solche Einzelgenehmigungen erteilen, akzeptieren jedoch jede Typgenehmigung von Fahrzeugen, Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten, die gemäß dieser Verordnung und nicht gemäß den einschlägigen nationalen Vorschriften erteilt wurde.

Unsere LOF Ist ein Einzelgenehmigungsverfahren vom Deutschen TÜV und unsere LOF´s können in Rest Europa nicht zugelassen werden. Alles wie bisher!

Dann im PDF auf Seite 49 ist die Tabelle der neuen Fahrzeugklassen.

L7e erhält 2016 verschiedene Unterklassen.

L7e-A1: schweres Straßen Quad bis max. 15kw
L7e-B1: schweres Geländequad bei über 180mm Bodenfreiheit bis max 90km/h

Alle Fahrzeuge der Klasse L benötigen ein Diff.

Im Klartext heißt das das sich Kymco, TGB, Triton, Herkules, SMC usw. ihre EU homologierten Fahrzuege mit Diff ausrüsten müssen.
Die Supermotos dürfen weiterhin max. 15kw haben und kriegen ein DIFF.
Die Offroadquads kriegen ein DIFF sind nicht mehr in der Leistung beschränkt und dürfen höchstens 90km/h Fahren.

Yamaha, Suzuki, Kawasaki usw. Homologieren eh nicht. Die bauen Offrodfahrzeuge für den US Markt und werden dementschprechend auch kein DIFF Einbauen.
Der Deutsche Händler wird die auch in Zukunft über die Einzelabnahme TÜVen."



avatar
Allrounder
Admin

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 17.05.11
Ort : Bayreuth

Benutzerprofil anzeigen http://hondaquad-atvforum.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten